Hans-Christian Ströbele zur Cannabisklage

Ein Kreuzberger Richter klagte vor dem Verwaltungsgericht Berlin, um einen Coffeeshop eröffnen zu dürfen. Die Klage hatte zum Ziel, Cannabis aus dem Betäubungsmittelgesetz zu streichen und somit komplett freizugeben. Der Kläger prangerte an, dass er und viele andere maßgeblich in Grundrechten verletzt werden und die Prohibition demnach nicht verfassungsgemäß ist. Selbstverständlich war es auch im Interesse des Klägers Reagularien für Jugend- und Verbraucherschutz einzuführen.
Das Verwaltungsgericht lehnte die Klage aufgrund von Formaien ab und verwies an das Verfassungsgericht.
Zufällig haben wir Hans-Christian Ströbele auf dem Weg zum Einkaufen getroffen und für ein Statement gewinnen können!

Category:

420Berlin

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*