Massiver Lieferausfall von Cannabis – Schuld hat Mortler und Gröhe

Ein Video an Frau Mortler, Herr Gröhe sowie Verantwortliche und die Presse

++ An die Hater – Ich will weder Spenden noch Mitleid ++
++ Und da so 20% der Leute nicht richtig zuhört
Ich will mir nicht das Leben nehmen wegen Cannabis, sondern ich habe im Dezember als es kein Cannabis gab, auf ein Psychopharmaka ausweichen müssen. Dieses hat zu Suzidverhalten geführt (Elontril) ++
Bitte teilt dieses Video und entschuldigt das

es so stumperhaft zusammengeschustert ist, mir ging es um die Botschaft. Die Menschen müssen erfahren, was grade vielen Patienten in Deutschland ertragen müssen.

Und wieder ist es so schlimm, das es mir wichtig ist denen Patienten eine Stimme zu sein die es nicht schaffen vor die Kamara zu treten.

Wieder ist die Versorgungslage dramatisch – Manche Sorten sind bis Herbst nicht lieferbar und manche Sorten fallen wohl ganz Weg.

Die Bundesregierung und die Krankenkassen tun dagegen jedoch nichts, sondern lassen 100.000 Patienten die in Deutschland leiden, aus
Profitgier von Pharmakonzernen leiden.

ICH FORDERE DIE BUNDESREGIERUNG AUF, DAS BFARM ANZUWEISEN

1. Cannabis was beschlagnahmt wird, zu Prüfen und als Notfalllösung auf den Deutschen Markt zu bringen
2. Patienten die eine Ausnahmegenehmigung zum Eigenanbau im Schnellverfahren zu genehmigen bis eine Versorgung sichergestellt ist !!

Diese Sitation ist nicht akzeptabel für ein Land wie Deutschland !‘

Die Verteuerung und Verknappung aus Profitgier von Pharmakonzernen muss langsam mal ein Ende haben !

+ + + +
Elontril – Das so tolle Medikament
https://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/de/infos/humanmedizin/150-liste-von-risikomedikamenten#Elontril
„3/2001“
ein Störbericht auf 80 Anwender in Großbritannien, davon 18 Todesfälle, 1 Todesfall in Deutschland
„5/2001“
35 Todesfälle in Großbritannien
Häufigkeit der Todesfälle wahrscheinlich 1:3000
Verordnung nicht zu rechtfertigen
„6/2001“
EU-weite verschärfte Anwendungsrichtlinien
Verzicht auf das Medikament wird gefordert
„01/2001“
in Großbritannien 57 Todesfälle durch Zyban® (Gleicher Wirkstoff wie Elontril)
„8/2002“
Empfehlung nur als Mittel der zweiten Wahl wegen erheblicher Nebenwirkungen
bisher 5 Patienten in Deutschland verstorben, die Zyban® eingenommen hatten, ursächlicher Zusammenhang jedoch noch nicht gesichert; weitere Todesfälle in anderen Ländern
Aufforderung des BfArM an die europäische Zulassungsbehörde, das Nutzen-Risiko-Profil neu zu bewerten
„5/2007“
Seit April 2007 in Deutschland als Elontril® zur Behandlung von Depressionen auf dem Markt
Störwirkungen: Krampfanfälle, Schlaflosigkeit, Gewichtsabnahme, Selbstmordgefahr, Todesfälle

Kostenkalkulation für den Eigenanbau von Maximillian Plenert (Die Grafik aus dem Video)
http://alternative-drogenpolitik.de/2013/09/05/kalkulation-fuer-einen-anbau-von-cannabis-unter-kunstlicht-im-kg-bereich/

Versorgungsengpass – Beitrag von DHV
https://hanfverband.de/nachrichten/news/versorgungsengpaesse-bei-medizinischem-cannabis

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*