Wolfgang Sterneck – LSD und Sexualität

In der Euphorie der psychedelischen Bewegung beschrieb Timothy Leary LSD als «das mächtigste Aphrodisiakum, das der Mensch je entdeckt hat». Inzwischen ist diese Betrachtungsweise längst einem realistischeren Ansatz gewichen, der Potenziale wie auch Gefahren angemessen beschreibt. So kann LSD auch im erotischen Kontext neue, zuvor ungekannte Räume eröffnen, es kann diese aber auch völlig verschliessen. Der «kosmische Orgasmus» gehört dabei genau so zum möglichen Wahrnehmungsspektrum wie eine völlige Distanz zwischen den Partnern, die in ihren eigenen Welten gefangen sind.

LSD – Sorgenkind und Wunderdroge
Internationales Symposium zum
100. Geburtstag von Albert Hofmann
Samstag, 14. Januar 2006 in Basel

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*