Cannabis NEWS April 2019 – USA , Südkorea, Deutschland, Österreich, Luxemburg

Cannabis NEWS April 2019

USA: Genmalipulation:
Forscher gewinnen erstmals Cannabis-Wirkstoffe aus Bierhefe.

Südkorea importiert Medizinalhanf
Schon im Juli vergangenen Jahres gab das koreanische Ministerium für Lebensmittel- und Arzneimittelsicherheit bekannt, dass es verschiedene Cannabis-basierte Medikamente wie z.B Sativex, Marinol, Ceasamet und Epidiolex zur Patientenversorgung zulassen werden.

Deutschland:
Cannabis als Medizin: Zahl der Anträge steigt weiter

Österreich:
Angeblicher Expertenbericht zu Cannabis als Medizin:
Das Parlament hat im Sommer 2018 einen Expertenbericht zur Liberalisierung von Cannabis in der Medizin beim Gesundheitsministerium in Auftrag gegeben mit dem Ziel Cannabis als Naturprodukt zu medizinischen Zwecken zuzulassen. Dieser wurde Ende 2018 den Fraktionen vorgelegt und am 19. März im Gesundheitsausschuss besprochen.
Doch wie es aussieht wurde dieser Expertenbericht alleine im Sinne der FPÖ ausgearbeitet. Auf Hinzuziehung von Experten und Studien hat man gänzlich verzichtet, auch hat man weder Ärzte, geschweige denn Patienten dazu befragt.
„Wir haben Evidenzen aus der ganzen Welt, dass Cannabis als Naturprodukt in der Medizin gute Ergebnisse liefert“ so Daniela Holzinger, Gesundheitssprecherin der Liste JETZT.
dem pflichteten auch die Ärzte Dr. Kurt Blaas und Gynäkologin Dr. Iris Pleyer bei, welche die Liste „Jetzt „ zur Unterstützung geladen hatten.
Nicht nur die Liste JETZT, sondern auch die SPÖ sowie die NEOS kritisieren dieses Papier und fordern deshalb einstimmig die Erstellung eines neuen Berichts und zwar von einem unabhängigen Institut.
Für die österreichischen Patienten heisst das leider das sie weiterhin keine Blüten vom Arzt verschrieben bekommen können sondern nur künstlich hergestellte Cannabinoide zu hohen Preisen. Wir werden berichten wenn sich diesbezüglich etwas ändert.

Luxemburg:
Der Luxemburger Staat hat 20 Kilogramm Cannabis für 50.000 Euro gekauft. Das entspricht einem Einkaufwert von 2,50 Euro pro Gramm.

… schaut mal auf unsere Seite www.cia-tv.eu 😉

Auf Instagram unter: https://www.instagram.com/cia.tv.420

Auf Facebook zu erreichen: https://www.facebook.com/cia420tv

ACHTUNG dieses Video dient eines rein aufklärerischen und bildungstechnischen Zweckes.
VON DER NACHAHMUNG WIRD DRINGENDST ABGERATEN.
Der Konsum von psychoaktiven Substanzen birgt immer Risiken, BESONDERS bei Jugendlichen!
Bei Suchtproblemen, hier die geeignete Hotline: http://www.suchthotline.info/
WIR WOLLEN NIEMANDEN DAZU ANIMIEREN DROGEN ZU NEHMEN!
Ich selber bin Cannabis Patient in Deutschland

#cia #cia-tv #mario #hempjesus #cannabis-tv #cannabis #cbd #hanf

Category:

BlunTV

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

*